Dr. Kroiss' Gesundheits-Bulletin

Lesen Sie weitere Bulletins von Dr. Kroiss



Woher kommen denn die meisten Erkrankungen?

2. April 2014

Inhaltsangabe: Krankheiten überfallen uns gewöhnlich nicht. Wir selbst "brüten" sie im eigenen Körper, indem wir schädliche Lebensweise und Ernährung pflegen.


Nicht nur Hippokrates, sondern auch fast jeder naturheilkundliche Arzt in der Vergangenheit der westlichen Medizin hat darauf hingewiesen, dass die meisten Krankheiten im Darm gemacht werden: Unpassende Ernährung schädigt den Darm, macht ihn ein wenig krank und durchlässig. Dann kann nicht alles richtig werden und - unter anderem - unvollständig verarbeitete Substanzen können unbehindert ins Blut gelangen, wo sie nicht hingehören. Dort lösen sie Reaktionen aus: Diese Bakterien müssen zum Beispiel vom Immunsystem behandelt werden, was auch nicht ohne Beschwerden abgeht.

Symptome sind Frühzeichen entstehender Krankheit

Dauert solch ein Zustand zu lange an, werden die Symptome zunehmend stärker und werden dann fälschlicherweise als Krankheiten bezeichnet werden: Schaut man z.B. in Wikipedia unter "Auto-Immun-Krankheiten" nach, findet man eine sehr lange Liste. Fast alle diese Krankheiten sind von einer Art, dass das Immunsystem durch diesen Mechanismus überfordert wurde.

Diese Krankheiten haben offiziell keine Ursachen, aber so ist es natürlich nicht: Es ist ein nur mehr halb gesunder oder schon halb kranker kranker Darm, der selbst nur wenige Symptome zeigt, wo jedoch die Krankheiten heimlich hervorgerufen werden.

Das zu durchschauen und zu verstehen, hat sein Gutes. Jeder Patient kann - nachdem er das verstanden hat - sein Gesundwerden in die eigenen Hände nehmen!

Herzlichst,Dr. Kroiss

Lesen Sie weitere Bulletins von Dr. Kroiss