Dr. Kroiss' Gesundheits-Bulletin

Lesen Sie weitere Bulletins von Dr. Kroiss



Einfache Krampfadern-Verödung (Fortsetzung)

24. Mai 2014

Inhaltsangabe: Eine einfache, simple, ungiftige Verödung von hässlichen oder störenden Krampfadern ist kaum bekannt, dennoch ist sie sehr wirksam und ohne Nebenwirkungen. Krampfader werden verödet, die gesunden Venen aber nicht verletzt.


Es gibt eine einfache, simple, ungiftige Verödung von hässlichen oder störenden Krampfadern, die kaum bekannt ist: Man spritzt eine gesättigte Kochsalzlösung (gesättigt: so viel Kochsalz, wie das Wasser aufnehmen kann, also etwa 25 prozentig), welche die Krampfader verödet, die gesunden Venen aber nicht verletzt.

Teuer und riskant - oder preiswert und fast ohne Risiko?

Die gesättigte Kochsalzlösung verödet also die Krampfader, verletzt aber die gesunden Venen nicht. Man spürt etwa für eine halbe Minute einen leichten Krampf, dann ruht man zwanzig Minuten nach, um der Krampfader Gelegenheit zu geben, zu veröden.

Keine weitere Behandlung ist notwendig, kein Faschen, kein Schmieren, schon gar kein Krankenhaus-Aufenthalt. Nur wenn jemand deutlich übergewichtig ist und Lymphstau hat, sollte die Person ein wenig kühlen. Man kann danach Sport betreiben oder belasten - was auch immer. Es ist so einfach und nebenwirkungsarm, dass man sich fragt, warum das nicht die Methode der Wahl ist.

Warum? Machen Sie sich selber Ihren Reim daraus ...

Herzlichst,Dr. Kroiss

Lesen Sie weitere Bulletins von Dr. Kroiss